Landesvorstand Hamburg
Regionalverband Hamburg

Herr Heinz Otto
Jessenstraße 4-6, 1. OG
22767 Hamburg
Tel: 040-380 66 29
Fax: 040-38 61 87 01

Email: webkontakt@windschiffe.de
[Keine Beschreibung eingegeben]

"Regenerative Energien in der Schiffahrt?"
"Regenerative Energien in der Schiffahrt?" Ein Denkanstoß von Hartmut Schaale

Realisierungsstrategie

Aus dem Voranstehenden ist ersichtlich, dass neuartige Windschiffe eine ganze Reihe von Anforderungen auf mehreren Ebenen erfüllen müssen wenn sie einen Platz in der kommerziellen Schifffahrt erobern sollen.

So muss ein alternatives Schiff im Vergleich zu entsprechenden heutigen Schiffen
  • sich in vergleichbaren Geschwindigkeitsbereichen bewegen
  • Güter in ähnlichen Größenordnungen transportieren können
  • mit heutiger Verladetechnik zu bestücken sein,
  • substantiell weniger (konventionellen) Treibstoff verbrauchen
  • hinsichtlich Zuverlässigkeit und Sicherheit gleichziehen können
  • in den Investitionskosten nicht wesentlich teurer sein als ein vergleichbares Motorschiff
  • in den Betriebskosten günstiger sein sowie
  • eigene Kostenvorteile nicht zu Lasten anderer Glieder der Transportkette erlangen.
Betrachtet man die bisherigen Großsegler unter diesen Voraussetzungen stellt man fest, dass sie in Bezug auf die Geschwindigkeit teilweise durchaus konkurrenzfähig waren und sind. Dies belegen auch die gegenwärtigen neu gebauten Segler. Dies trifft jedoch nicht mehr zu für die Tragfähigkeit, bei der Motorschiffe  deutlich überlegen sind. Angesichts des damaligen Abbruchs der Weiterentwicklung der Großsegler sind auch moderne Konstruktionstechniken in Schiffbau und Verladetechnik bei ihnen nicht mehr zur Anwendung gekommen, die ihnen bei konsequenter Anwendung eine Überlebenschance gewährt hätten. Der nach wie vor bestehende Treibstoffverbrauchsvorteil der Großsegler auf bestimmten Routen ist durch eine Kombination von "economies of scale"-, Automatisierungs- und Verladetechnikvorteilen auf Seiten der Motorschiffe überkompensiert worden. Ebenso waren in der damals noch weitgehend motorlosen Großseglerzeit Zuverlässigkeit und Termintreue für Segler nicht so ausschlaggebend, obwohl sie in ziemlich festen Zeiträumen ihre Reisen absolviert haben.


¨ top - 31.07.2010 Artikel von Admin

Realisierungsstrategie -