Landesvorstand Hamburg
Regionalverband Hamburg

Herr Heinz Otto
Jessenstraße 4-6, 1. OG
22767 Hamburg
Tel: 040-380 66 29
Fax: 040-38 61 87 01

Email: webkontakt@windschiffe.de
[Keine Beschreibung eingegeben]

Kapitän Jürgen Müller-Cyran
Zusammenfassung eines Vortrages bei Technische Universität Hamburg-Harburg am
30.November 2001.


mueller-cyran.pdf
Kpt. Jürgen Müller-Cyran

Die Zeit der ladungstragenden, geldverdienenden Segelschiffe ist lange vorbei. Geblieben ist der Traum vom Grosssegler, der gegen alle Wind- und Seebedingungen sein fernes Ziel
erreicht. Die Menschen an Bord waren nicht wichtig, die Ladung brachte das Geld. Segeln
heute heisst viele Menschen an Bord, anspruchsvolle Ladung, die mit vielerlei Erwartungen
kommen. Sie wollen die Natur und umweltfreundliche Bedingungen erleben, und sie träumen von den Abenteuern der Seefahrt.
Über 10 Millionen Passagiere weltweit fahren zur See auf Kreuzfahrtschiffen - mit steigender Tendenz. Die Attraktivität der Schiffe und der See, die Vorstellung einer Reise zu fernen Küsten weckt die Sehnsucht nach den Erlebnissen der Seefahrt. Die modernen Grosssegler bieten ein Flair von Segelschiffs-Nostalgie, die Faszination des Segelns und vorzüglichen Service.
Aus vielen bunten Büchern, stimmungsvollen Filmen und Fernsehsendungen erfahren wir von der Schönheit der Segelschiffe und dem Leben an Bord. Meist in lyrischer Übertreibung wird über die Ereignisse, das Wetter und die See berichtet. Sucht man nach konkreten Informationen – zu Seeverhalten, Manövriereigenschaften, Segelbedingungen, die Routine des täglichen Lebens an Bord, wird man meist enttäuscht sein. Jedes Schiff, und besonders die Segelschiffe, haben Stärken und weniger gute Eigenschaften. Über die Höhe am Wind, Verhalten bei schwachen Winden oder Starkwind – wie funktionieren die Manöver unter Segel oder das Seeverhalten wird man in der Regel nicht viel erfahren. Das war schon früher so und ist heute sicher nicht anders.
Segelschiffskapitäne geben ihr Wissen und Erfahrungen nicht gerne weiter und drücken sich eher unklar aus, nicht weil sie irgendetwas geheim halten wollen sondern weil das Segelschiff ihnen Rätsel aufgeben kann, die zu kommentieren sie sich meist sehr zurückhalten.
Schiffsführung ist wohl eine Wissenschaft, die nicht in all ihren Aspekten rational zu erfassen ist.


¨ top - 26.09.2016 Artikel von Admin

Grosssegler -